Die Wollspinnerei Blunck auf dem Weg zum Museum

Das Gebäudeensemble des 1852 gegründeten Familienunternehmens Wollspinnerei Blunck mit seinen noch funktionsfähigen Maschinen ist ein Industriedenkmal besonderer Art und befindet sich in zentraler Lage der Kreisstadt Bad Segeberg.

 

Seit der Gründung 2008 arbeitet der Förderverein Wollspinnerei Blunck e. V. daran, den gesamten Betrieb mit seinen Räumlichkeiten und Produktionsanlagen zu bewahren und der Öffentlichkeit als Museum zugänglich zu machen. Hierzu hat er den gesamten Gebäudekomplex 2019 gekauft.  Eine Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2020 hat diesem Projekt neuen Schub gegeben. Danach wurden erfolgreich Fördermittel und Unterstützungen akquiriert. Inzwischen stehen für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen Gelder in Höhe von 1,2 Mio. € vom Bund, vom Land Schleswig-Holstein, von Stiftungen und Privatpersonen sowie Eigenmittel des Fördervereins zur Verfügung. Dies ist guter Rückenwind für weitere Anträge auf Unterstützung für die museale Konzeption und deren Umsetzung.


Fotokalender 2023

Kalender 2023 Wollspinnerei Blunck Beate Jeske
Foto: Jeske

Wie bereits im vergangenen Jahr gibt es jetzt die neuen, hochwertigen Fotokalender der Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg für das Jahr 2023. Erhältlich sind Wandkalender im Hochformat A3, Tischkalender zum Aufstellen in 14 x 14 cm oder große Panoramakalender im Format 32 x 62 cm.

 

Angeboten werden die Kalender ab Dienstag, 18.10.2022 in den Segeberger Buchhandlungen Das Druckwerk und Das Buch am Markt, wo auch eine Postkartenbox mit 20 Motiven zu erwerben ist. Die Preise liegen zwischen 15 und 49 Euro.

 

30% des Verkaufserlöses gehen als Spende an den Förderverein Wollspinnerei Blunck e.V.

 

Die Fotodesignerin Beate Jeske wird die Wollspinnerei Blunck in den kommenden Jahren weiterhin fotografisch auf dem Weg zum Museum begleiten. Neben den oben genannten Kalendern können großformatige Fotografien auf Leinwand und gerahmte Fotos im Passepartout bei jeske.foto.grafik@gmx.de bestellt werden.

 

Aktuelles

Wollspinnerei Blunck Berliner Beschluss unterstützt Maschinenrestaurierung mit 200.000 €
Foto: Jeske

10. November 2022

Berliner Beschluss unterstützt Maschinenrestaurierung mit 200.000 €

„Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht, die wir mit Dankbarkeit aufnehmen. Einerseits kommt diese Entscheidung der Denkmalpflege in Schleswig-Holstein zugute und andererseits ist sie weitere Motivation für unser ehrenamtlichen Engagement“, so Anne-Katrin John, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Wollspinnerei Blunck.

Café Spindel

Cafe Spindel Wollspinnerei Blunck Bad Segeberg Stilvolle Lokalität mit besonderem Ambiente
Foto: Jeske

Stilvolle Lokalität mit besonderem Ambiente

Das Café Restaurant Spindel ist Teil des Konzeptes zur Erhaltung der einstigen, jetzt denkmalgeschützten Wollspinnerei Blunck und liegt in deren ehemaligen Geschäftsräumen. Geführt wird es von den Segeberger Wohn- und Werkstätten Landesverein der Inneren Mission. Das Spindel-Team besteht aus Menschen ohne und mit Behinderung. Ziel ist es, die Beschäftigten mit Behinderung so zu integrieren, dass ein Leben in größtmöglicher Teilhabe verwirklicht werden kann.



Termine

Sommerführungen Wollspinnerei Blunck Bad Segeberg
Foto: Jeske

Herbst & Winter

Die Wollspinnerei ist nur mit Führungen zu besichtigen.

 

Von Oktober bis Mai finden Gruppen- und individuelle Führungen nur auf Anfrage statt.



Mitmachen & Mitspinnen

Mitmachen Mitspinnen Wollspinnerei Blunck Bad Segeberg
Foto: Jeske

So werden Sie Mitglied!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Förderverein durch eine aktive, gerne auch einfache Mitgliedschaft oder durch eine Spende unterstützen würden.

Aktiv dabei sein

Jede aktive Unterstützung ist uns herzlich willkommen. Das Projekt „Museum Wollspinnerei Blunck" Bad Segeberg bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten sich aktiv einzubringen. Schauen Sie selbst!


Barrierefreiheit

Informationstexte über die Wollspinnerei Blunck in leichter Sprache sind zur Zeit in noch Arbeit.

Leider schränken die räumlichen Bedingungen aufgrund der historischen Gebäudestruktur, die Barrierefreiheit in der Wollspinnerei ein. So ist das Erdgeschoss zwar teilweise mit einem Rollstuhl/Rollator eingeschränkt befahrbar, jedoch ist dies im Obergeschoss bedauerlicherweise nicht möglich. Dennoch versuchen wir alle anderen Bereiche weitestgehend barrierefrei zu gestalten.

 

Für den nach den Sanierungsarbeiten zukünftigen, musealen Betrieb ist geplant, mit Hilfe der Digitalisierung das Museum möglichst umfassend auch in den Bereichen, die für Menschen mit Behinderung nicht zugänglich sind, virtuell erfahrbar zu machen.

 

Eine geräumige behindertengerechte Toilette befindet sich in Eingangsnähe.